EurasierOnline

Wichtig | Welpen | Notfelle
| Ursprung | Standard | Eigenheiten | Verein | Welpensuche | Farben | EurasierLinks |
| Allgemeines | Allerlei Unsinn | Biologie | Beschäftigung | Notfelle | HundeLinks |
| FAZE | Wildzucht | Dissidenz | Qualzucht | Interessantes | Marke Eurasier |
| Vorstellung | Zucht | Allgemeines | Gesundheit | Hunde | Tratschbox | Bilderbox |
| BilderGalerien | Picasa Webalben | Geschichten | Schnappschüsse | EurasierKalender |
| Vorwort | Ernährung | Fellpflege | Parasiten | Haut und Haar | Senioren |
| Vorwort | Augen | ED PL HD | Pankreas | Herz | Thyreosen |

Eurasier und mehr...

small logo

Wertlos?

Das ist meine Diva von den kleinen Wilden, mit Diva hätte ich züchten können. Divas Hüfte ist o.k. Patella im Lot und Distichiasis hat sie keine. Diva wäre bei der Geburt der Welpen wahrscheinlich gestorben, ihre Blutgerinnung stimmt nämlich nicht, außerdem hätte sie wahrscheinlich, zumindest an einige ihrer Welpen, EPI, also Pankreasinsuffizienz, weitergegeben, aber ich hätte ja einen der gesunden Welpen zum weiterzüchten behalten können.

Sarkastisch, bösartig? Nein. Bei vielen Hundehaltern kommt das Wohl des eigenen Hundes erst relativ weit hinten und das sind durchaus keine bösartigen Unmenschen, ich habe einige davon kennengelernt, was ihnen fehlt ist die Eigenverantwortlichkeit.

Was ist Eigenverantwortlichkeit? Unter anderem der Blick über den Tellerrand. Nehmen wir wieder Diva, Pankreas habe ich vermutet, Diva hatte Dauerdurchfall als ich sie übernommen hatte, aber wir haben es ohne Enzyme in den Griff bekommen, nur über Sensitivfutter. Dann kann es ja nicht so schlimm sein, oder?
Warum also habe ich mit Diva nicht gezüchtet? Diva hatte schlimme Hormonstörungen, als Nebenwirkung war sie launisch bis zur absoluten Depression. Es hieß sogar, ein Wurf könnte da helfen alles wieder ins Lot zu bringen, nette Idee und so ein paar süße Welpen als Medizin, da wird man doch gerne mal krank.
Ich glaube aber nicht alles was man mir erzählt, also habe ich nachgesehen, nachgelesen und nachgefragt. Nebenbei habe ich festgestellt, dass Diva einen enormen Jagdtrieb hat und auch sonst so ein paar Macken. Sie liebt fremde Katzen, auf Alf-Art am liebsten roh. Sie ist stur wie ein Panzer und nicht besonders anpassungsfähig, vor vier Jahren hätte Diva niemals einen Wesenstest bestanden.
Ein toller Hund für Individualisten, aber "bescheidene" Erbanlagen, dass war für mich Grund genug.

Im Nachhinein hat sich meine Entscheidung als Glücksfall herausgestellt.

Damien von Asgard, mein Deckrüde. Damien in die Zucht zu bekommen wäre ganz leicht, bei ihm fallen alle gesundheitlichen Aspekte weg, er ist kerngesund. Damien ist aber ein Stockhaar Eurasier, etwas ganz besonderes, aber eben auch ein zuchtausschließender Fehler nach dem FCI Standard.
Da er so etwas seltenes ist, dass kurz nach seiner Geburt keiner etwas damit anfangen konnte, steht in seinen Papieren nichts von Stockhaar, ich müsste ihn also vor der Körung nur zu einem guten Hundefriseur bringen und keiner würde etwas merken, oder noch einfacher, ich freunde mich mit einem Verantwortlichen an und erbitte eine Sonderregelung, ging bei uns alles.

Aber da gibt es ja noch die Eigenverantwortlichkeit.

Und dann noch diese Geschichte mit den Papieren...
Diese unzähligen Ungereimtheiten die ich im Laufe der Zeit gefunden habe.
Im Sommer habe ich dann einmal in einem Forum geschrieben, Diva ist für mich ein Chowmix - da ist fast der Himmel eingestürzt...

Sagt mal, schaut euch dieses Foto einmal an. Ist Diva denn weniger schön, wenn ihre Papiere nicht astrein sind? Ist sie dann weniger wert? Ist sie dann plötzlich ein anderer Hund? Ist sie dann nicht mehr die Diva, mit der ich seit mehr als vier Jahren arbeite, die mittlerweile meine rechte Hand ist? Nur wegen der falschen Papiere?

Diva ist immernoch ein Panzer, sie ist ein absolutes Miststück und trotz behobener Hormonstörung immernoch launisch wie eine Diva - aber wenn ich Nachts bei Windstärke 10 und strömenden Regen einen Streuner im Wald suche, so kann ich mir keinen besseren Partner an meiner Seite wünschen als meinen Chowmix Diva, auch ganz ohne Papiere!

Nur züchten würde ich nicht ohne korrekte Papiere und Gesundheitscheck, aber das ist die Geschichte mit der Eigenverantwortlichkeit.
 

 

Papiere...

dazu werdet ihr auf diesen Seiten auch einiges finden, vor allen Dingen Tips wie ihr selbst nachforschen könnt, denn ich darf keine Züchternamen oder ähnliches veröffentlichen. Wir haben in Deutschland ein merkwürdiges Rechtssystem, dass manchmal auch die Schuldigen schützt. Andererseits sollte es euch zum nachdenken anregen, wenn der geldwerte Vorteil der Zucht über dem Wohlergehen der Hunde steht, denn das Verbot beruht auf geschäftsschädigendem Verhalten durch üble Nachrede d.h. Qualzucht oder üble Zuchtstättenzustände dürfen nicht veröffentlicht werden.

Aber sensibilisieren, dass darf man. Auch aufklären. Zeigen worauf man achten sollte und was man alles tun darf und das werden wir versuchen.

Damiens Züchter, Herr Stork, ist einer meiner besten Freunde, er hat geholfen möglichst viele Hintergrundinformationen zu beschaffen und hat dabei auch festgestellt, dass wir gegen Windmühlen kämpfen. Es ist Zeit das Wildzüchten der Eurasier einzustellen. Er hat den Anfang gemacht!

oben

Hier ein Gedicht zum Thema von Forenmitglied Sanne, es entsprang dem Frust über eine der vielen "suche vereinsunabhängigen Deckrüden" Anzeigen in einem einschlägigen Onlineblättchen:

Meine Hündin ist die beste
Wird von allen hier geliebt
Ach, was wird das für ein Feste,
wenn sie erst einmal Welpen kriegt!

Meine Hündin bekommt Kinder
Das steht jetzt schon ehern fest.
Sie ist es wert, das sieht ein Blinder
Was brauch ich dazu ein Attest.

`Ne Ahnentafel ist vorhanden
Mir doch gleich, was darauf steht.
Habe eh' nie ganz verstanden,
worum es dabei wirklich geht.

Meine Hündin ist gesund
Versicherte schon der Züchter mir.
Augen, PL -, HD -- Befund,
wozu denn das, ihr seid doch irr?

Na gut, ich lass sie untersuchen
Alles o.k., sagt der Doktor
Da wird auch nichts mehr neu auftauchen
Das sagte ich euch doch zuvor!

Denn meine Hündin fiel vom Himmel
Hat keine Schwestern, Brüder, Ahnen
Der Züchter würd' mich eh abwimmeln
Würde ich nach ihnen fahnden.

Wozu braucht ein Hund Papiere
Er kann auch ohne prima leben
So brauchen dann auch meine Tiere
Nicht nutzlos mit ihnen anzugeben.

Den VDH, den brauch' ich nicht
Will mir ja nur den Spaß verderben
Wüsste nicht, was für ihn spricht
Werde auch ohne glücklich sterben.

Genetik ist nicht meine Sache,
ist mir viel zu kompliziert!
Erbkrankheiten? Dass ich nicht lache!
Gesundheit ist hier garantiert!

Meine Hündin ist die schönste,
wie könnte das auch anders sein.
Entspricht dem Standard auf das Beste
Ich muss es wissen, denn sie ist mein!

Hundezucht ist doch ganz einfach:
Brauchst 'ne Hündin und 'nen Rüden.
Haltet mich nicht für geistesschwach
Und versucht, mir's auszureden!

Nachbars Struppi wird schon passen
Gehört derselben Rasse an
Warum sollte ich das lassen?
Bin von ihm ganz angetan.

`Ne Hündin muss doch Welpen haben
Ist doch alles nur Natur
Muss ich viele auch begraben -
Ist letztlich nur 'ne Kreatur

Welpenkäufer hab' ich reichlich
Und alle haben zugesagt
Deshalb finde ich befremdlich
Dass nach Verantwortung ihr fragt.

Welpen sind so süß und putzig
Verkaufen sich von ganz allein
Deshalb erkläre ich hier trotzig:
Zuchtkontrolle muss nicht sein!

Ich werd' von meinem Plan nicht weichen
Und wenn ihr mich noch so verflucht
Meine Fürsorge muss reichen
Ich hab' nur eine Hobbyzucht

oben

Resümee Bei Gründung der FAZE hatten wir tolle Ziele... wunderbare Eurasier züchten, mit wunderbaren Eurasierzüchtern und dann noch aktiv an der Aufzucht mitwirken, damit alles artgerecht zugeht. Dachverband ist wurscht, Hauptsache er erlaubt unsere ZO und die Auflagen. Leider ist es nicht ganz so einfach, denn wir haben unsere Ursprungseurasier ja nicht selbstgebaut, sondern eben auch erworben und irgendwann mussten wir feststellen, dass bei weitem die wenigsten Menschen in diesem Bereich Interesse am Eurasier haben.
Da wurde erzählt was das Zeug hält und vieles sogar durch "Papiere" untermauert, es gab Ungereimtheiten, aber die wurden erklärt und beseitigt...

VermehrerLeider tummeln die sich vorwiegend in der sogenannten Dissidenz, weil es für sie sehr viel leichter ist. Vermehrer "züchten" nicht, die haben mal einen Wurf oder gehören zu denen, die den geldwerten Vorteil über die Gesundheit der Hunde stellen und diese als Sparschweine missbrauchen. Schlimme Zustände, die ihnen vielleicht als völlig normal vorkommen. Man weiß ja nicht wie es bei Züchtern so aussieht oder sieht es vielleicht sogar romantisch verklärt, mit vielen Tieren zusammen leben wünscht sich ja doch so manch ein Großstadtmensch. Für verantwortungsbewusste, an ihrer Rasse interessierte Züchter ist so ein Anblick aber ein Graus. Zuchtstätten wo auch immer, ob VDH oder Dissidenz müssen ordentlich, gepflegt und sicher für Welpen sein, sonst werden sie den Kauf ihres Hundes eines Tages bedauern. Gibt es in der Dissidenz auch gute Züchter? Gegenfrage - wieviele Menschen in ihrem Umfeld kennen sie, die völlig Eigenverantwortlich und Selbstkritisch arbeiten können? Es gibt deutlich mehr Menschen, die mal "fünfe gerade" sein lassen oder auf lieber auf Anweisung handeln, genauso ist es in der Dissidenz.

 

| SiteMap | Impressum | Kontakt | © Danny Koumvroglou