EurasierOnline

Wichtig | Welpen | Notfelle
| Ursprung | Standard | Eigenheiten | Verein | Welpensuche | Farben | EurasierLinks |
| Allgemeines | Allerlei Unsinn | Biologie | Beschäftigung | Notfelle | HundeLinks |
| FAZE | Wildzucht | Dissidenz | Qualzucht | Interessantes | Marke Eurasier |
| Vorstellung | Zucht | Allgemeines | Gesundheit | Hunde | Tratschbox | Bilderbox |
| BilderGalerien | Picasa Webalben | Geschichten | Schnappschüsse | EurasierKalender |
| Vorwort | Ernährung | Fellpflege | Parasiten | Haut und Haar | Senioren |
| Vorwort | Augen | ED PL HD | Pankreas | Herz | Thyreosen |

Eurasier und mehr...

small logo

Die Augen

Veterinärophthalmologen, so heißen die Augenärzte für Hunde. Mittlerweile gibt es sogar Spezialkliniken, denn ein Hund ist, entgegen der landläufigen Meinung, nicht nur auf seine Nase angewiesen. Die Augen sollten regelmäßig von Sekretansammlungen gereinigt werden. Vorsichtig mit feuchtem Pad ausreiben, Druck vermeiden, denn auch für einen Hund sind kleine Fremdkörper, wie Wimpern, im Auge äußerst unangenehm und können böse Entzündungen hervorrufen. Im Zweifel lieber vom Tierarzt spülen lassen. Hunde haben an jedem Auge ein drittes Augenlid, die Nickhaut. Diese ist größtenteils unter dem unteren Lid versteckt, und man kann nur ein kleines Stückchen dieser farbigen Membrane am inneren Augenwinkel erkennen. Bei einigen Rassen ist die Nickhaut jedoch sehr auffallend. Sie hat die Funktion eines Scheibenwischers, der Fremdkörper entfernt. Wenn sich das untere Augenlid durch Krankheit oder Alter zurückzieht, kann man die Nickhaut deutlicher erkennen. Passiert dies sehr plötzlich und die Nickhaut bleibt sichtbar, kann dies auf Krankheiten oder Schmerzen hinweisen.

 

Augenerkrankungen

Bisher bekannt sind beim Eurasier folgende genetische Dispositionen:

Entropium

Unter Entropium versteht man das Einrollen eines Lides. In der Regel ist das Unterlid betroffen. Solange die Welpen ihre Augen noch geschlossen haben, ist die Lidstellung normal, nach dem Öffnen der Augen kommt es dann aber bald zum Einrollen und damit verbunden zu einer, mehr oder weniger, starken Reizung des Auges.Im besten Fall äussert sich das Entropium nur durch vermehrtes Tränen des betroffenen Auges. Es kann aber auch zu Hornhautveränderungen führen, die im schlimmsten Fall zu einem Hornhautgeschwür führen.
Betroffenen Hunde müssen aus der Zucht ausgeschlossen werden, auch wenn sie durch einen operativen Eingriff eine normale Lidstellung erhalten haben.


Ektropium

Das Ektropium äussert sich durch ein starkes Herunterhängen der Lider, dadurch wird die Bindehaut exponiert (:an herausgehobener Position und deshalb äußeren Einflüssen besonders stark ausgesetzt) und die Hunde neigen zu chronischen Bindehautentzündungen.Der Abfluss der Tränenflüssigkeit ist nicht gewährleistet und die Lider können ihre Schutzfunktion nicht wahrnehmen, betroffenen Hunde sind daher auch anfällig für Hornhautverletzungen.
In ausgeprägten Fällen muss ein Ektropium operiert werden.


Distichiasis

Unter Distichiasis versteht man Wimpern, welche direkt am Lidrand wachsen und dadurch ständig auf der Hornhaut reiben, also eine Art "Doppelbewimperung".Dies führt zu vermehrtem Zwinkern und zu Tränenfluss, oft sind aber die Symptome so gering, dass der Besitzer die Veränderung gar nicht wahr nimmt. Falls dein Eurasier öfter mal eine Bindehautentzündung hat, solltest du eine Untersuchung anstreben, Distichien sind mit bloßen Auge schwer zu erkennen. Bei stärkerer Reizung können die Wimpern durch einen operativen Eingriff entfernt werden.


Bei den Ursprungsrassen gibt es eine weitere genetische Disposition:

Katarakt

Der "graue Star" so bezeichnet man eine Trübung der Linse im Auge. Die Linse gehört neben der Hornhaut und dem Glaskörper zu den durchsichtigen Strukturen des Auges, durch die das einfallende Licht in das Auge dringt. Die Aufgabe der Linse ist es, die einfallenden Lichtstrahlen zu brechen, damit ein scharfes Bild auf der Netzhaut entsteht. Symptome für den grauen Star ist eine Verfärbung der Linse, zuerst bläulich-grau, später weiß und Sehverlust. Da der graue Star oft nur ein Auge betrifft, fällt der Sehverlust manchmal gar nicht oder zu spät auf. Der Katarakt kann nicht medikamentös behandelt werden, die einzige Therapieform ist eine operative Entfernung der betroffenen Linse, dafür sind eine Reihe von Voruntersuchungen nötig. Eine nähere Beschreibung findet ihr hier. Unbehandelt kann der eigentlich schmerzlose graue Star zum grünen Star werden, dem Glaukom dabei erhöht sich der Augeninnendruck und das ist äußerst schmerzhaft. Auch eine Uveitis, eine Entzündung der Regenbogenhaut durch austretendes Linseneiweiß ist schmerzhaft.


Ein allgemeines Hundeproblem ist die Bindehautentzündung:

Die Bindehaut reagiert sehr schnell auf Reize, die sie zu vermehrter Durchblutung anregen. Wenn sie gereizt wird reagiert das Auge mit Rötung, starkem Tränen und auch mit Schleimabsonderung. Wenn Bakterien hinzukommen, die überall vorhanden sind, entsteht eitriger Ausfluss. Bei einer Bindehautentzündung muss vor allem die Ursache gefunden werden um eine gezielte Therapie einleiten zu können. Selbstmedikation ist hier fehl am Platz.


Erste Hilfe bei Verletzungen des Auges

Hornhautverletzungen

Die Hornhaut des Auges ist leicht verletzlich, da sie nur durch die Lider geschützt ist. Hornhautverletzungen entstehen meist durch scharfe Fremdkörper wie Holz-, Glas-, oder Metallsplitter oder auch durch Raufereien.
Anzeichen:

  • Hund kneift das betroffene Auge zusammen, es kommt zu vermehrten Tränenfluß, Kratzen und Reiben des Auges mit den Pfoten
  • Verletzungen, Trübung der Hornhaut
Erste Hilfe - Maßnahmen
  • Verhinder Kratzen und Reiben am Auge.
  • geh umgehend mit dem Hund zum Tierarzt
  • KEINE Augenmedikamente in das Auge eingeben.

Fremdkörper im Auge

Samen, Polen und Staubkörnchen können leicht ins Auge gelangen und setzen sich hintern den Lidern fest.
Sie können sich aber auch in der Schleimhaut und in der Hornhaut festbohren. Anzeichen:

  • Hund kneift das betroffene Auge zusammen. Es kommt zu vermehrten Tränenfluß, Kratzen und Reiben des Auges mit den Pfoten.
  • Fremdkörper in Schleimhaut oder Hornhaut
Erste Hilfe – Maßnahmen
  • Lose Fremdkörper können mit Augenwasser (Apotheke) aus dem Auge gespült oder mit Hilfe eines weichen, fusselfreien Tuchs entfernt werden, dazu die Augen mehrmals von der Nase zu dem äußeren Augenwinkel vorsichtig mit Augentüchern (Tierarzt) oder mit Augenwasser angefeuchteten Tupfern auswischen. Sitzt der Fremdkörper fest oder kann nicht einfach aus dem Auge gespült werden - bitte sofort einen Tierarzt aufsuchen - Notfall.
  • Verhinder Kratzen und Reiben des Hundes am Auge.

Blutungen am Auge – Notfall Innere und äußere Blutungen am Auge sind schwerwiegende Verletzungen, die sofort von einem Tierarzt behandelt werden müssen- Erblindungsgefahr

Augapfelvorfall – Notfall Bei Unfällen oder Aufschlägen kann sich der Augapfel aus der Augenhöhle lösen.

Beide Fälle sind absolute Notfälle – jede Minute zählt, um das Auge zu retten. Leg ein sauberes, feuchtes Tuch auf das Auge und fahr unverzüglich zu einem Tierarzt.

Hier noch ein weiterführender Link zu einer super Augenklinik für Hunde.

Sicheren Augenverband basteln: Festen, dicken Ring, in der Größe der Augenpartie, mit einer keimfreien Mullbinde legen. Die Mullbinde mehrfach durchziehen und so den Ring stabilisierend umwickeln. Den Ring um die Augenpartie legen, mit einer keimfreien Kompresse abdecken und mit einer weiteren Mullbinde am Kopf fixieren.

Bilder folgen

oben

 

| SiteMap | Impressum | Kontakt | © Danny Koumvroglou